Bezüge zum Ausbildungsrahmenlehrplan

Die Inhalte der Ausbildungsordnung weisen keine konkreten Hinweise zur Vermittlung der fachlichen Inhalte zu additiven Fertigungsprozessen aus.

Abgrenzung zum Ausbildungsrahmenlehrplan

Das Lernmodul "Gestalten von additiven Fertigungsprozessen" beinhaltet die Vermittlung der in einer rasanten Entwicklung befindlichen Fertigungstechnik des 3D-Druckens von Bauteilen und Baugruppen. Die Bedeutung der additiven Fertigungstechnik in der Wertschöpfungskette liegt z. Z. noch vor allem im Bereich der Prototypenherstellung. Als Unterstützung der Konstruktionstechnik wird die Entwicklung von hochkomplexen Bauteilen und Baugruppen mit hoher Effektivität unterstützt. Somit ist die Einbindung der additiven Fertigungstechnik in die digitale Wertschöpfungskette von herausragender Bedeutung.
Die Schülerinnen und Schüler erfahren in handlungsorientierten Lernsituation an exemplarischen und konkreten Aufgabenstellungen die Funktion, Anwendung und die Bedeutung der additiven Fertigungstechnik in digi-talen Fertigungsprozessen

Nächste Modulveranstaltungen

...für Gruppe "Gütersloh"

Oktober 2018

Keine Veranstaltungen

...für Gruppe "Brakel"

Oktober 2018

Keine Veranstaltungen

Modulfeedback für Teilnehmende

Das Projekt wird kontinuierlich evaluiert, um bei Bedarf an den entsprechenden Stellen optimieren und anpassen zu können. Deshalb erwarten wir von jedem Teilnehmenden zu jedem Modul ein Feedback und freuen wir uns, von Dir zu hören.

Die Teilnahme erfolgt anonym. Wenn Du magst, kannst Du gerne Deinen Namen angeben, denn dann können wir da auch sehr zielgerichtet und individuell drauf reagieren.

Auf jeden Fall solltest Du uns im Bereich Kommunikation mitteilen, dass Du Dein Feedback abgegeben hast. Wenn Dein Feedback ganz anonym und nicht zuordenbar sein soll, kannst Du die Teilnahmebestätigung einfach zeitversetzt zum Feedback einreichen.  

X
X
X