Auszug aus der Rechtsvorschriften für die Prüfung „IHK-Zusatzqualifikation Digitale Fertigungsprozesse“

§ 5 Mündliche Prüfung

(1) Die mündliche Prüfung gliedert sich in eine Präsentation und ein situationsbezogenes Fachgespräch.

(2) Der Prüfungsteilnehmer soll eine prozessbezogene Projektarbeit durchführen und mit praxisbezogenen Inhalten dokumentieren sowie ein situationsbezogenes Fachgespräch führen; das Fachgespräch wird auf der Grundlage der bearbeiteten prozessbezogenen Projektarbeit geführt; dem Prüfungsausschuss ist vor der Durchführung der prozessbezogenen Projektarbeit die Aufgabenstellung zur Genehmigung vorzulegen; die Prüfungszeit für die Durchführung der prozessbezogenen Projektarbeit beträgt acht Stunden; für das situationsbezogene Fachgespräch höchstens 30 Minuten.

(3) In der Präsentation soll nachgewiesen werden, dass eine komplexe Problemstellung zu einem digitalen Wertschöpfungsprozess erfasst, dargestellt, beurteilt und gelöst werden kann. Insbesondere die Fähigkeit und Kompetenz zum prozessbezogenen Denken und Handeln soll nachgewiesen werden. Die Präsentationszeit soll dabei zehn Minuten nicht überschreiten. Die Präsentation geht mit einem Drittel in die Bewertung der mündlichen Prüfung ein.

(4) Das Thema der Projektarbeit wird vom Prüfungsausschuss gestellt und soll Vorschläge des Prüfungsteilnehmers berücksichtigen. Die Themenstellung muss sich auf mindestens zwei Handlungsbereiche gemäß § 3 Absatz 5 beziehen. Die zwei einzureichenden Themenvorschläge für die prozessbezogene Projektarbeit müssen mit einer Kurzbeschreibung am Tag der schriftlichen Prüfung der IHK in elektronischer Form vorliegen.

(5) Ausgehend von der Präsentation ist in einem Fachgespräch nachzuweisen, prozessbezogenes Wissen anwenden und sachgerechte Lösungen unter Beachtung der maßgebenden Einflussfaktoren entwickeln, bewerten und vertreten zu können. Dabei soll außerdem nachgewiesen werden, dass argumentations- und präsentationstechnische Instrumente sachgerecht eingesetzt werden können. Das Fachgespräch soll in der Regel 20 Minuten nicht überschreiten.

(6) Die Projektarbeit ist in der von der IHK vorgegebenen Form einzureichen. Den Termin für die Abgabe der Projektarbeit legt die IHK fest.

(7) Die mündliche Prüfung ist nur durchzuführen, wenn in der schriftlichen Prüfung gemäß § 4 mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.

X
X
X